• Onlinehändler seit 16 Jahren
  • 30 Tage Rückgaberecht
  • Versand durch DHL und Post
Warenkorb
Der Warenkorb ist leer

Haushalt > Rasierer

Finde passendes Rasierer-Zubehör Wähle Hersteller und Modell deines Gerätes oder gib die Originalteilebezeichnung ein
Hersteller:
Modell:
ODER
Originalteile-Bezeichnung:
Passend für
Preis
0 € 39 €  € bis  €
Produktart
Weniger anzeigen Mehr anzeigen
Bestseller
25 pro Seite

Artikel 1 bis 25 von 103 gesamt

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
Bestseller
25 pro Seite

Artikel 1 bis 25 von 103 gesamt

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

* Alle Preise inkl. Umsatzsteuer (Mehrwertsteuer). Versandkostenfrei innerhalb Deutschlands.

Rasierer Zubehör

Da während des Lockdowns viele Menschen nicht zum Friseur gehen konnten, mussten einige von ihnen ihre Haare selbst schneiden und frisieren. Doch auch nachdem die Haarsalons wieder geöffnet haben, führen viele ihre selbst erlernten Fähigkeiten weiter fort. So ist auch der Marktumsatz im Bereich Zubehör für Rasierer & Haarschneider verständlicherweise stark angestiegen. 

Rasierer-Bürsten

Wenn ihr regelmäßig euren Rasierer mit Aufsatz verwendet, werdet ihr ihn auch entsprechend häufig reinigen müssen. Genau für derartige Reinigungsarbeiten gibt es eine große Auswahl an verschiedensten Rasierer-Bürsten in unserem Rasierer-Shop bei Electropapa der Eigenmarke vhbw. Mithilfe unserer Reinigungsbürsten für Rasierer verlängert ihr dank regelmäßiger Reinigung die Lebenserwartung eures Rasierers.

So verhindert ihr, dass sich Bakterien ansammeln und euer Rasierer verstopft, was euch ermöglicht, jedes Mal eine bestmögliche Rasur zu erreichen.

Rasierer-Aufsätze

So ziemlich jeder besitzt einen Rasierer mit Aufsatz, da er sowohl bei Friseuren als auch bei Privatanwendern äußerst beliebt ist. Beim Kauf eines Rasierers wird zumeist ein Rasieraufsatz mitgeliefert. Doch wer sich wirklich gründlich und gepflegt rasieren möchte – ob nun Haupthaar oder Bart – wird schnell merken, dass das mitgelieferte Standardzubehör oft nicht ausreicht. Doch auch wenn man jemand ist, der bereits seinen eigenen Ersatzklingen-Rasierer mit Keramikklingen hat, kann man in diesem Beitrag vieles lernen.

Die Wichtigkeit der Aufsätze wird einem vor allem dann bewusst, wenn man sich die verschiedenen Barttrimmer Aufsätze, die bei einer Bartrasur nötig sind, ansieht. Aus diesem Grund werden wir uns zunächst einmal diesem wichtigen Thema der Bartrasur widmen.

Wie benutzt man einen Rasierer richtig?

Das Rasieren mit einem Rasierapparat mit Langhaarschneider kombiniert mit dem richtigen Trimmer Aufsatz ist nicht umsonst sehr beliebt – das Ergebnis ist den Meisten glatt genug, es geht schnell und die Verletzungsgefahr ist deutlich geringer. Aber bevor ihr euch einen Rasierer Aufsatz aussucht, solltet ihr sicherstellen, dass euer Bart trocken ist. Ihr solltet euch also sinnvollerweise vor dem Duschen rasieren. 

Dann könnt ihr auch schon mit der Rasur loslegen, indem ihr den Rasierkopf mit ein wenig Kraft, aber ausgeglichen, über die zu rasierende Haut führt. Dank der Konstruktion moderner Elektrorasierer kann es nur schwer dazu kommen, dass man sich während der Rasur verletzt. Deshalb sind für die Nassrasur wichtige Faktoren wie die Rasur-Richtung hier irrelevant.

Übrigens: Möchtet ihr euch um Konturen in eurem Bart kümmern und ihn generell unter einer gewissen Länge halten, ist es sinnvoll, für euren Barttrimmer Aufsätze zu verwenden.

Wenn ihr fertig seid, könnt ihr bei Bedarf ein Aftershave auftragen. Des Weiteren ist es vorteilhaft, dass man direkt nach der Rasur den – meist abnehmbaren – Rasierkopf mitsamt der Rasierer Aufsätze reinigt, um eine möglichst lange Lebensspanne des Rasierers zu gewährleisten.

Für eine gründliche Reinigung, einen passenden Trimmer Aufsatz und vieles mehr, empfiehlt es sich immer, in unserem Rasierer Shop vorbeizuschauen und sich entsprechender Rasierer Ersatzteile zu bedienen!

Wie benutzt man einen Haarschneider?

Wenn es euch um die Rasur eures Haupthaars geht und ihr dafür eine Haarschneidemaschine verwendet, braucht ihr womöglich dennoch viele verschiedene Aufsätze. Das ist allerdings kein Problem, denn zum Glück gibt es viele Aufsätze für Haarschneidemaschine – und das üblicherweise in den sieben unterschiedlichen Größen 3, 4, 6, 8, 9, 12 und 15 Millimeter. So hat man also relativ viel Spielraum, wenn man sich nicht ganz sicher ist, wie lang oder kurz die Haare werden sollen. Ihr könnt also mit beispielsweise 9 oder 12 Millimetern anfangen und es dann mit der Zeit anpassen.

Bezüglich des Vorgehens soll gesagt sein, dass es vorteilhaft ist, mit dem Aufsatz für Haarschneidemaschine immer von vorne nach hinten zu rasieren. Man fängt also vorne in der Mitte am Kopf, dem Vorderkopf, an und fährt mit dem Scherkopf über den gesamten Kopf. Danach widmet man sich den beiden Seiten des Kopfes, bevor abschließend die Haare im Nacken rasiert werden – Tipps zur Nackenrasur gibt es übrigens weiter unten. Mit dieser Vorgehensweise erreicht ihr einen möglichst gleichmäßigen Schnitt.

Die andere Methode wäre, die Haare auf unterschiedliche Längen zu kürzen. Hierfür benötigt ihr selbstverständlich verschiedene Rasierer Aufsätze. Starten solltet ihr mit den Stellen, an denen die Haare am längsten bleiben sollen. Sobald diese Partien geschnitten wurden, ist der nächste Schritt, die Schnittlänge der Haarschneidemaschine beziehungsweise die Aufsätze für Haarschneidemaschine auszutauschen und sich den kürzeren Haarpartien zu widmen.

Dabei ist es wichtig, sicherzustellen, dass man die Übergänge der Haare verschiedener Längen vernünftig angleicht, damit die Frisur am Ende gut aussieht. Entfernt also zunächst den Aufsatz für Haarschneidemaschine, um einen möglichst präzisen Schnitt zu garantieren. Bei diesem Vorgehen ist es hilfreich, sich eines Kamms zu bedienen, indem man ihn an den jeweiligen Übergang anlegt und den Scherkopf dann über den Kamm streifen lässt – in einem vom Kopf leicht abgeneigten Winkel, um einen gleichmäßigen Übergang zu erzielen.

Zum Schluss könnt ihr euch eurem Nackenbereich widmen, wobei es einige Dinge zu beachten gibt: Habt ihr einen eher kurzen, dafür aber breiten Nacken, solltet ihr ihn spitz zusammenlaufend rasieren. Bei einem längeren, aber schmalen Nacken führt eine gerade Linie dazu, dass der Nacken breiter wirkt.

Befolgt ihr alle oben genannten Tipps und achtet darauf, dass eure Haarschneidemaschine und ihre Einzelteile immer in bestem Zustand sind, werdet ihr mit ein bisschen Übung mit eurem Rasierer jedes Mal beste Ergebnisse erreichen.

Ist euer Scherkopf kaputt oder die Klinge stumpf und ihr benötigt Ersatzteile für euren Haarschneider? Dann schaut euch doch mal in unserem Online-Shop um – bestimmt werdet ihr das passende Zubehör für Rasierer & Haarschneider unter unseren Produkten der Eigenmarke vhbw finden!

Rasierer-Akku

Beim Rasierer ist oftmals die Bequemlichkeit maßgeblich. Davon hängt nämlich sehr stark die Lebensdauer des Geräts ab. So ist es von Vorteil, ein wasserdichtes Gerät zu kaufen, dessen Akku mindestens 50 Minuten hält. Gerade ein Rasierapparat mit Langhaarschneider verliert im Schnitt deutlich schneller seine Ladung. Ein solches Gerät und den Rasierer Aufsatz zu reinigen ist ein Leichtes, wenn man bereits unter der Dusche steht.

Übrigens: Ein Großteil aller Vorfälle plötzlich unbrauchbarer Elektrorasierer ist tatsächlich auf einen nicht länger funktionierenden Akku zurückzuführen. Deswegen kann es sich oft lohnen, das Gerät an einen Fachmann für Rasierer Reparatur weiterzugeben, der dann erst einmal schaut, ob ein Defekt des Akkus vorliegt. Das ist vor allem bei teuren Rasierern eine gute Idee. Wenn ihr bereits wisst, wo das Problem liegt, werdet ihr in unserem Online-Shop ganz sicher passende Rasierer Ersatzteile finden.

Rasierer-Netzteil

Das Netzteil des Rasierers ist beinahe ebenso wichtig wie der Akku. Falls das Gerät im Netzbetrieb benutzt wird, ist darauf zu achten, dass das Kabel flexibel und lang genug ist.

Im Idealfall besitzt euer Netzteil auch noch eine Schnelllade-Funktion, die einem kleinere Fehler, wie das Vergessen des Akkustandes eures Elektrorasierers, verzeiht.

Rasierer-Scherteil

Wenn euch euer Rasur-Erlebnis lieb und teuer ist, solltet ihr den Scherteil eures Rasierers nicht vergessen. Nur wenn dieser sich die meiste Zeit in mindestens nahezu optimalem Zustand befindet, ist auch das Rasur-Erlebnis geschmeidig und frustfrei. Nach einer gelungenen Rasierer Reparatur werdet ihr den Unterschied jedes Mal aufs Neue merken.

Ist der Scherteil obendrein auch noch von hoher Qualität, hat das selbstverständlich seine Vorteile. Doch wenn dieser relativ viele Komponenten hat und man auf diese keine Acht gibt, kann es trotz allem zu Unregelmäßigkeiten bei der Rasur und damit zu Verletzungen kommen. 

Rasierer-Scherkopf

Der Scherkopf ist der Teil des Rasierers, der die Klingen, die Scherfolie und damit oftmals auch den Rahmen in sich vereint. Somit bildet er die Einheit, welche den direkten Kontakt zur empfindlichen Gesichtshaut hat und somit am relevantesten für das Rasur-Erlebnis ist.

Hierbei solltet ihr vor allem auf Veränderungen im Geräusch eures Rasiergeräts achten, die eventuelle Schädenentlarven könnten. 

In seltenen Fällen könnt ihr dem Rasierer die Mängel auch im laufenden Betrieb ansehen.

Rasierer-Klingen

Eines der maßgeblichsten Dinge für den Erfolg der Rasur sind die Klingen eures Rasierers. Dabei ist es häufig lohnenswert, auf Ersatzklingen aus Keramik zu setzen, von denen man auch in unserem Shop eine große Auswahl findet. Derartige Klingen sind äußerst langlebig und werden kaum stumpf – im Vergleich zur üblichen Stahlklinge also ein glatter Mehrwert. Jetzt kann euer „neuer“ Ersatzklingen-Rasierer gleich loslegen und sein Werk wunderbar vollbringen.

Doch gerade bei sehr scharfen Klingen ist es wichtig, Vorsicht walten zu lassen, um Verletzungen zu vermeiden.

Rasierer-Schutzkappen

Die Schutzkappen eurer Rasierer sind meistens die vernachlässigten „Bestandteile“ des Rasierers. Sie unterstützen euch dabei, die Klingen immer schön scharf zu halten und sie vor unbeabsichtigten Eingriffen spitzer Gegenstände zu schützen. Dadurch wäre nämlich nicht nur die Schärfe der Klingen, sondern auch die Unversehrtheit eurer Haut gefährdet.

Glücklicherweise gibt es genügend Auswahl bei etablierten Marken im Netz und somit ist auch diesem kleinen Hindernis ein Ende getan.

Deine Privatsphäre ist uns wichtig!

Auch wir nutzen verschiedene Arten von Cookies. Technisch notwendige Cookies benötigen wir, damit bei deinem Besuch in unserem Onlineshop alles funktioniert. Mit Statistik & Analyse-Cookies können wir dich auf unserer Seite wiedererkennen, um den Erfolg von Kampagnen und Shopoptimierungen zu messen. Darüber hinaus setzen wir Marketing-Cookies ein, mit denen wir dich personalisierter ansprechen können, auch außerhalb unserer Websiten.

Deine Einwilligung kannst du jederzeit über Cookie-Einstellungen unten auf jeder unserer Seiten mit Wirkung für die Zukunft anpassen.

Einstellungen anpassen
Cookie Einstellungen

Hier kannst du deine persönlichen Datenschutz-Einstellungen vornehmen. Mit [Auswahl speichern] bestätigst du deine Einstellungen. Wenn du [Alle akzeptieren] wählst, willigst du in die Verwendung aller Cookies ein.